Studie: Ohrakupunktur und Hungergefühl

Während einer Diät kann Ohr-Akupunktur das Hungergefühl dämpfen, die Betroffenen verlieren mehr Gewicht. An der Studie US-amerikanischer Wissenschaftler nahmen 20 Frauen im Alter zwischen 22 und 42 Jahren teil, die einen Body Mass Index (BMI) zwischen 28 und 40 aufwiesen. Die Hälfte der Frauen unterzog sich wöchentlich einer 15-minütigen Ohr-Akupunktur. Das Gewicht der Teilnehmerinnen wurde zu Beginn der Studie und nach acht Wochen bestimmt. Zudem machten die Patientinnen Angaben zu Appetit und Therapietreue. Neun von zehn Patienten der Akupunkturgruppe und sieben von zehn aus der Kontrollgruppe konnten ihr Gewicht reduzieren. Bei allen Patienten aus der Akupunkturgruppe und nur bei einer aus der Kontrollgruppe nahm der Appetit ab. Das spiegelte sich auch in den durchschnittlichen Gewichtsabnahmen wider: Nach acht Wochen nahmen Frauen, die Ohr-Akupunktur erhielten, mehr als doppelt so viel ab (4,1 bzw. 1,8 kg). Auch die Therapietreue war größer. Bei den Patienten, die sich streng an die Vorgaben hielten, war der Unterschied in der Gewichtsabnahme noch stärker ausgeprägt: Die Frauen nahmen durchschnittlich 4,7 kg ab, in der Kontrollgruppe dagegen nur 1,4 kg. Der Autor der Studie folgert, dass Ohr-Akupunktur in Kombination mit einer kalorienarmen Diät und einem leichten körperlichen Training die Gewichtsreduktion sehr erfolgreich unterstützen kann. Dabei können bis zu dreifach bessere Ergebnisse erzielt werden.
Quelle: Kuruvilla, A., Acupuncture and obesity, Medical Acupuncture 2003;14 (2)