So ist Behandlung bei unerfüllten Kinderwunsch in der Praxis für TCM/Akupunktur….

In der Praxis für TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und Akupunktur von A.Noll (München/Berlin) hat sich folgendes Vorgehen bei unerfülltem Kinderwunsch bewährt: Nach dem Ende der Kontrazeption (Verhütungsmaßnahmen) sollten die Kinderwunsch-Paare zunächst mindestens 6 Monate abwarten, bevor sie beim Facharzt Untersuchungen in die Wege leiten, wie z.B. Spermiogramm oder Zyklusmonitoring. Grundsätzlich sollte man auch länger damit warten -3 Jahre!- wenn das Alter der Frau unter 35 Jahre ist. In dieser Zeit ist eine Unterstützung durch individuelle TCM-Behandlung (Akupunktur/Kräuter) jedoch ratsam, um optimale gesundheitliche Voraussetzungen zu schaffen – gerade wenn der Menstruationszyklus unregelmäßig oder von Beschwerden begleitet ist.Möglich sind z.B. Behandlungsserien zu 10 Sitzungen, gefolgt von jeweils 4 Wochen Behandlungspausen. Bei anhaltenden Zyklusstörung, hormonellen Auffälligkeiten und/oder einem nicht optimalen Spermiogramm, einem Alter über 35 Jahre und 3 Jahren vergeblicher Versuche ist eine erweiterte Untersuchung beim Facharzt anzuraten (Ultraschall Ovarien/Hoden, Laparoskopie etc.). Auch jetzt ist eine TCM-Behandlung mit Kräutern/Akupunktur sehr sinnvoll, sie sollte mindestens 3-5 Monate, abhängig von den Untersuchungsbefunden, dauern. Die Behandlungen erfolgen meist wöchentlich, bei einem schlechten Spermiogramm sollte nach etwa 12 Wochen eine Kontrolluntersuchung erfolgen. Falls nach 3-5 Monaten keine Schwangerschaft eingetreten ist, ist u.U. eine Unterstützung durch die moderne Fertilitätsmedizin in einem IVF-Zentrum notwendig. Auch hier kann der Prozess durch die gezielte und individuelle Verordnung von traditionellen chinesischen Arzneimitteln und Akupunktur begleitet werden. Gerade die Akupunkturbehandlung hat sich als sehr hilfreich erwiesen in der sehr strapaziösen Zeit der Einnahme von Hormonen und invasiven Eingriffe. Auch belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien die positive Wirkung der Akupunktur auf die Gebärmutterschleimhaut und somit die Einnistung des Embryos. Falls die Bemühungen um eine Erfüllung des Kinderwunschs nun erfolgreich waren, so wird in den Praxen von A.Noll die Mutter durch die Schwangerschaft hindurch mit Akupunkturbehandlungen in 1-4wöchigen Abständen begleitet. Bei einem Misserfolg hilft die TCM dann bei der Regeneration und vor allem auch bei der seelischen Unterstützung in dieser schwierigen Zeit.