Neue Bücher von A. Noll: Ratgeber Verdauungsstörungen

Nicht immer ist für unsere Verdauung und Stoffwechsel entscheidend, was wir essen und trinken: Ist doch es doch sehr leistungs- und auch anpassungsfähig, was der Körper des Menschen von Mund bis zum Anus mit der aufgenommenen Nahrung bewerkstelligen kann. Von Stufe zu Stufe wird das Essen zerkleinert, aufbereitet, umgewandelt und die Reste schließlich ausgeschieden. Das Ziel dieses überaus komplexen Prozesses ist es, lebensnotwendiges Qi zu gewinnen, um sowohl die Baustoffe als auch ausreichende Betriebsenergie zu gewährleisten. Innere und äußere Faktoren können förderlich oder störend wirken: Emotionen können blockieren – wie z.B. unterdrückte Wut oder auch das Qi und somit den Darminhalt absacken lassen wie die Angst.
Unverdauliches Essen verursacht Durchfall und Zucker, Pizza oder Alkohol erhitzen den Magen und begünstigen den sauren Reflux.
Die moderne westliche Medizin kann scheinbar gut etwas dagegen tun- Magensäure wird blockiert, und schon brennt nichts mehr. Dass dieses symptomatische Vorgehen Konsequenzen z.B. für den Darm und für die Aufnahme lebensnotwendiger Energien (Mineralien z.B.) haben kann, wird ignoriert. Das enge Zusammenspiel der inneren Organe ist zwar bekannt, wird aber in der Praxis kaum berücksichtig.
Anders die Traditionelle Chinesische Medizin: Das Netzwerk der Energieproduktion und ihrer Verteilung durch den gesamten Körper kann durch Ernährungs- und Lebensweise, vor allem aber durch einen achtsamen Umgang mit dem eigentlich sorgfältig abgestimmten ‚System Mensch‘ unterstützt werden.
In diesem kleinen Büchlein finden Sie Ratschläge und Tipps, Tabellen und Checklisten, die Ihnen dabei helfen in Harmonie und Wohlbefinden zu kommen.

Erscheint im Verlag Müller & Steinicke – Andreas A. Noll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.