Krankheiten vorbeugen und die Gesundheit pflegen: TCM-Kräuterkuren nach A. Noll

[show_avatar email=3 user_link=authorpage show_name=true]Vorbeugung und ein achtsamer Umgang mit dem wertvollen Gut „Gesundheit“ ist seit jeher ein grundlegendes Anliegen der chinesischen Medizin (TCM). Es heißt sogar, dass früher die chinesischen Ärzte nur von den Patienten bezahlt wurden, solange sie gesund waren- bei Krankheit mußten sie kostenlos behandelt werden!
Die Jahreszeit-Kuren mit chinesischen Kräutern sollen dazu beitragen, die gesundheitlichen Risiken von Frühling, Sommer, Herbst und Winter zu mildern und sanft ernstere Erkrankungen zu vermeiden. Die Lebensenergie Qi wird gestärkt, je nach den besonderen Anforderungen der Zeit.
Die aktuelle TCM-Kräuterkur wird als Abkochung in kleinen Beuteln hergestellt- ein Beutel ist eine Tagesdosis, im Kühlschrank bis zu 2 Monate haltbar. Sie brauchen den „Tee“ (ca. 100 ml) nur mit heißem Wasser erwärmt als Kur täglich für etwa 4 Wochen einnehmen. Die Kosten betragen 2-4 € pro Tag.

Herbst-Kur (Ab Oktober) – das Lungen-Tonikum
Die kalte Jahreszeit ist nun nahe, und das Immunsystem ist sehr gefordert. Die ersten Erkältungen kommen und strapazieren die Abwehrkraft. Trockener Husten zieht sich, begünstigt durch die trockene Heizungsluft, wochenlang hin. Diese Kräutermischung soll helfen das Immunsystem und die Lunge zu unterstützen.

Winter-Kur (ab Januar) – das Nieren-Tonikum
Der Organismus zehrt von den energetischen Reserven, die im Laufe der Zeit angesammelt wurden. Infekte halten sich vielleicht hartnäckig. Eigentlich sollte man etwas langsamer leben in dieser Zeit und seine Kräfte schonen. Die Kräutermischung hat eine kräftigende und leicht erwärmende Wirkung – sie kann auch gut mit herzhaften Suppen und Eintöpfen gemischt werden.

Frühlings-Kur (ab März) – das Leber-Tonikum
Frühjahrsmüdigkeit- der Winter hat seine Spuren hinterlassen und die Natur erwacht zum neuen Leben. Entschlackung ist ein wichtiges Anliegen, aber auch die Kräftigung und Stützung des Organismus´ für den Neustart. Die chinesischen Kräuter wirken sanft entwässernd und unterstützen Stoffwechsel und Verdauung.

Sommer-Kur (ab Mai) – das Feuer-Tonikum
Die Hoch-Zeit des Jahres – ein Risiko ist nun zu viel Hitze und Trockenheit. Hitze erschöpft längerfristig die Reserven und häufig treten dann die ernsthafteren gesundheitlichen Probleme im Winter auf! Die Kräutermischung wirkt leicht kühlend und beruhigend.

Vorsicht ist bei der Einnahme der Kräutermischungen geboten, wenn Sie ernsthafte gesundheitliche Probleme haben- fragen Sie dann in erster Linie einen TCM-Spezialisten, oder einen Heilpraktiker oder Arzt, ob diese chinesischen Arzneimittel für Sie angebracht sind! Bei Verdauungsstörungen sollten Sie die Dosis verringern oder aussetzen. Die Kuren dürfen nicht länger als 4-6 Wochen eingenommen werden.

Bezug über die Schützenapotheke in München (auch Versand): tcm@schuetzenapotheke.com