Ideen fürs Frühstück

Nach der chinesischen ‚Organuhr‘ beginnt unser Tag mit der ‚Magenzeit‘ zwischen 7 und 9 Uhr. Die aktive Yang-Energie startet durch, und der Magen sorgt dafür, dass wir mit viel Kraft durch den Tag kommen. Umso wichtiger ist es, dass wir ihn gut versorgen – auch wenn das gerade im morgendlichen, familiären Stress etwas von der kostbaren Zeit ‚raubt‘ – letztlich profitieren Sie und Ihr inneres Kraftwerk davon! Gerade jetzt, wo es draussen kühler wird….

Gebratene Hirse mit Ei
Hirse am abend davor vorkochen.
Champignons, Koriander, Zitronensaft, Chicoree in Streifen geschnitten, in etwas Öl dünsten mit Deckel, ein Ei darin anbraten und mit etwas Salz oder Sojasosse würzen.
Tipp: Jedes andere Getreide oder Gemüse ist möglich!
Pürierte gekochte rote Linsen
Linsen mit 1 Streifen Wakamealge, Kreuzkümmel, Lorbeerblatt, Zitrone 20 Minuten kochen, pürieren, und 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Am Morgen erwärmen. Hirse passt gut dazu!
Polenta mit Avocado
Polenta ist schon fertig gekocht am Vortag.
Polenta in Scheiben schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl und Deckel erwärmen. Mit Koriander und Salz abschmecken.
Avocado zerdrücken, mit Zitronensaft und Dill mischen. Polenta mit Avocadomus und kleinen Cocktailtomaten garnieren.
Haferflockensuppe
In Wasser und Butter Haferflocken rühren, mit Koriander, Zitronensaft und Salz zehn Minuten köcheln lassen.
Ideen für verschiedene Zutaten:
Ein hartes Ei, Sojasosse, geröstete Sonnenblumenkerne oder gemahlener Sesam, frische Kräuter
Gekochte Karotten vom Vortag, ein Ei und frische Kräuter
Mandelmus und geriebener Apfel, Beerenobst oder Kompott mit etwas Ahornsirup gesüsst
Reissuppe (Congee)
100 g Vollkornreis in 1 Liter Wasser 3 – 4 Stunden köcheln lassen. Im Kühlschrank ist das Congee 3-4 Tage halbar. Morgens erwärmt wird die Portion eerwärmt und verfeinert, entweder pikant, wie oben beschrieben, oder süss mit Obst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.