Erkältung? Hexenschuss? TCM/Akupunktur auch bei akuten Erkrankungen!

Bereits seit langer Zeit bestehende Beschwerden haben Sie meist zu mir in die Praxis geführt. Eine genaue TCM-Diagnose mit Puls- und Zungendiagnose hat dazu geführt, dass wir uns ein genaue Bild von Ihrer Energetik machen konnten – und daraus Behandlungsmöglichkeiten abgeleitet wurden.
Nun kommt es immer wieder vor, dass akute Erkrankungen wie ein Infekt von Atemwegen oder Verdauungstrakt oder auch Muskel-/Knochenprobleme auftauchen. Eine Pause ist daher aber nicht nötig- im Gegenteil: Wir können diese akuten Beschwerden einordnen in Ihren ganz persönlichen Gesundungsprozess! Es ist sogar von grossem Vorteil, wenn dies geschieht: bei einer akuten Erkrankung ist der Organismus besonders reaktionsfähig, und auch die tieferliegenden Disharmonien können in dieser Phase besonders gut behandelt werden. Und, was Sie vielleicht auch noch nicht wußten: Die TCM ist nicht nur für schwerwiegende, chronische Störungen angebracht, sondern verfügt über vielerlei Tipps, Tricks und „Mittelchen“ für den Hausgebrauch.
Wir sind dabei, eine „TCM-Hausapotheke“ zusammenzustellen. Hier schon einmal einige Utensilien/Mittel, die Sie sich (z.B. Zietenapotheke/Schützenapotheke/ChinaPurmed) besorgen können:
o Moxazigarre (Kältegefühle, Erschöpfung z.B.)
o Magnet-Klebekügelchen (für Akupunkturpunkte, z.B. bei Kindern)
o 2 Schröpfgläser mit Gummiball (Verspannungen, Atemwegsprobleme)
o Spray Zippelius Nr.1 (akute Prellungen/Verstauchungen etc.)
o -weiteres folgt-
Genaue Anleitungen zur Benutzung dieser Utensilien finden Sie in meinem TCM-Ratgeber!