Auf den Punkt gebracht: Ren Mai 17 – Dan Zhong für das Qi

In der Mitte des Thorax, genau zwischen den beiden Brustwarzen (im Liegen) auf dem knöchernen Brustbein liegt dieser Punkt. Er ist das Zentrum der Lebensenergie Qi, so wie wir sie mit jedem Atemzug aufnehmen müssen. Eine wirklich zentrale Funktion- Qi nehmen wir vom ersten bis zum letztem Atemzug auf, es ist untrennbar mit dem Leben an sich verbunden. Eigentlich selbstverständlich aber so richtig bewusst wird es uns erst, wenn man z.B. an einer ernsthaften Bronchitis, einer Lungenentzündung oder gar an einer Herzschwäche leidet. Eine Mangel an Qi zeigt sich in einem vermehrten Schlafbedürfnis, an leiser Stimme und allgemeiner Kraftlosigkeit. Auch einzelne Organe können von einer Qi-Schwäche betroffen sein, wie z.B. die Niere und die Blase. Sie können den Punkt Dan Zhong durch Reiben (nach unten) oder kräftiges Drücken stimulieren.

Der Punkt Dan Zhong wird bei uns in der Praxis häufig in die Punktkombinationen eingebracht, z.B. zusammen mit
– Lunge 7 bei Immunproblemen und Infekten
– Ren Mai 6 und 12 bei allgemeiner grosser Schwäche
– Pericard 4 bei Unruhezuständen und Angst

Die genauere Lokalisation der Punkte können wir Ihnen gerne in der Sprechstunde zeigen- zur Selbstbehandlung können Sie diese ‚Energie-Höhlen‘ in akuten Situationen ruhig mehrmals täglich kreisend massieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.