Auf den Punkt gebracht: Lunge 7 (Lieque) – Lücken im System

Die chinesischen Bezeichnungen für die Akupunkturpunkte sind eigentlich sehr viel aussagekräftiger als unsere moderne westliche ‚Zählweise‘. Über den Punkte-Namen wurden die wesentlichen Bedeutungen, Indikationen und Wirk-Dimensionen einer ‚Qi-Höhle‘ (=Akupunkturpunkt) von Lehrer zu Schüler übermittelt.
Der Punkt Lieque (=Lunge 7) bedeutet ‚Lücken‘. Auch im Leitbahnverlauf ist es eine Lücke, weil er etwa 2 Fingerbreit vom eigentlichen Verlauf der Lungenleitbahn abweicht. Er ist ein Punkt, über den die Lebensenergie Qi und vor allem die Abwehrenergie Weiqi kräftig gesträrkt werden kann. Er wird angewendet bei Schwächezuständen sowohl der Lunge als auch im Unterleib (!),also z.B. nach Infekten, bei Asthma, aber auch bei Fruchtbarkeitsproblemen von Frau und Mann.

Der Punkt Lieque (Lungen7) wird bei uns in der Praxis häufig in die Punktkombinationen eingebracht, z.B. zusammen mit
+ Niere 7 bei Atemnot und trockenem Reizhusten
+ Magen 30 bei Menstruationsschwäche
+ Ren Mai 17 bei allgemeiner Erschöpfung nach Infekten
+ Niere 3 bei Problemen mit dem Wasserlassen

Die genauere Lokalisation der Punkte können wir Ihnen gerne in der Sprechstunde zeigen- zur Selbstbehandlung können Sie diese “Energie-Höhlen” in akuten Situationen ruhig mehrmals täglich kreisend massieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.