Auf den Punkt gebracht: für ein dickes Fell…

Dieser Punkt zwei Daumenbreiten über dem Handgelenk an der Innenseite des Unterarms zwischen zwei Sehnen gelegen, gehört in unruhigen Lebenslagen zu den wichtigsten Helfern in der Akupunktur. Er heisst „Neiguan“, das bedeutet „Passtor zum Innersten“. Er hilt dabei ein „dickes Fell“ zu bekommen. Verletzungen der Gefühle, eine besondere Empfindlichkeit der „lieben Seele“ und somit des Herzens aus Sicht der TCM können dadurch mehr auf Distanz gehalten werden. Das Herz, unsere Seele wird besser geschützt. Darüber hinaus ist dieser Punkt wichtig bei Druck/Stress, der sich besonders im Magen bzw. im Oberbauch bemerkbar macht, also als Magendrücken, Sodbrennen und Appetitlosigkeit. Drei besondere Indikationen haben diesen Punkt auch zu einem sehr häufig empfohlenen Helfer gemacht, wenn Sie ihn z.B. massieren oder mit einem aufgeklebten Hirsekorn dauerhaft anregen: Schwangerschaftsübelkeit, Reisekrankheit und Prüfungsangst.

Der Punkt Pericard 6 wird bei uns in der Praxis häufig in die Punktkombinationen eingebracht, z.B. zusammen mit
– Magen 36 bei Übelkeit und Sodbrennen
– Leber 3 bei Anspannung
– Ren Mai 12 bei Magenschmerzen

Die genauere Lokalisation der Punkte können wir Ihnen gerne in der Sprechstunde zeigen- zur Selbstbehandlung können Sie diese „Energie-Höhlen“ in akuten Situationen ruhig mehrmals täglich kreisend massieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.