Anmerkungen zur Bewegung

  • Körperliche Aktivität dient der Vorbeugung und Selbst-Behandlung – vor allem dem Wohlbefinden
  • Bewegung hilft erwiesenermaßen bei chronischen Krankheiten wie Diabetes, Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Kreislaufstörungen, seelische Verstimmungen, Übergewicht und vielen gynäkologischen Problemen
  • Sport jedweder Art sollte 2-3x/Woche für 30-60 Minuten fest eingeplant werden
  • Bewegung soll Spass machen
  • Man sollte sich nach dem Sport besser fühlen als vorher
  • Bewegung ist ein langfristiges Konzept – von der Schul- bis in die Seniorenzeit
  • Bei Beschwerden einen „Gang“ zurückschalten – vor allem bei Knochen-/Gelenkproblemen
  • Es kommt nicht auf Leistung an
  • Nicht jeder Sport ist für jeden gut
  • Etwas Selbstdisziplin ist notwendig

Und was ist für Sie das Richtige?

Haben Sie zurzeit:
• wenig Kraft/Qi? Dann sind Übungen wie Taijiquan für Sie geeignet. Sie können aber auch ins Fitness-Studio gehen, um Kraftübungen zu machen.
• gar keine Kraft? Das heißt, fühlen Sie sich „kraft- und saftlos“ und entfalten nur gelegentlich ein „Strohfeuer“ an unruhigen Aktivitäten? Dann widmen Sie sich am besten eher ruhigen Übungen zur Konzentration Ihres Qi mit Yoga und Qigong.
• viel Kraft/Qi, neigen aber zu Blockaden? Dann sollten Sie besser Ihr Qi durch Ausdauersport („Entspannung in Bewegung“) oder durch Meditationen (Konzentration und Körperbeherrschung) harmonisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.