Studien zu Akupunktur

Akupunktur bei postlaparoskopischen Schulterschmerzen
25 Patienten, die nach einem laparoskopischen Eingriff an postlaparoskopischen Schulterschmerzen litten und nicht in zufriedenstellendem Maß auf Analgetika reagierten, wurden nach Kriterien der traditionellen chinesischen Medizin an vier bis acht Punkten akupunktiert. Damit wurde eine signifikante Reduzierung der postlaparoskopischen Schulterschmerzen und allgemeiner Schmerzen erzielt.

(Treating postlaparoscopic surgery shoulder pain with acupuncture, Evid Based Complement Alternativ Med, 2014, 120486, doi:10.1155/2014/120486)

Akupunktur gegen Hausstauballergie
Deutsche Forscher haben 24 Patienten mit perennialer allergischer Rhinitis, die von Hausstaubmilben ausgelöst wurde, entweder mit Akupunktur oder mit dem Antihistaminikum Loratadin behandelt. Nach subjektiver Einschätzung der Patienten waren beide Therapien wirksam. Bei Akupunktur hielt die Wirkung nach Behandlungsende jedoch länger an. Außerdem stieg in der Akupunkturgruppe der Spiegel des entzündungshemmenden Interleukin-10.
(The effectiveness of acupuncture compared to loratadine in patients allergic to house dust mites, J Allergy, 2014, 2014:654632)

Akupunktur gegen Cluster-Kopfschmerz
Vier Patienten mit Cluster-Kopfschmerz wurden entweder zusammen mit dem Calciumantagonisten Verapamil oder nur mit Akupunktur präventiv gegen Cluster-Kopfschmerz behandelt. Sie wurden zunächst zwei Wochen lang zweimal wöchentlich, dann acht Wochen lang einmal wöchentlich und schließlich jede zweite Woche auf folgenden Punkten akupunktiert: Ex2/M-HN-9 (taiyang) und F14/Gb14 (yangbai) nur auf der betroffenen Seite sowie F20/Gb20 (fengchi), IC4/Di4 (hegu), H2/Le2 (xingjian), L6/Mi6 MP6 (sanyinjiao) und S36/Ma36 (zusanli) bilateral. Damit wurde bei allen Patienten eine Unterbrechung des Cluster-Kopfschmerzes erzielt.
(Acupuncture in cluster headache: four cases and review of the literature, Neurol Sci, Mai 2014, 35 Suppl 1, 195-98)

Akupunktur wirkt sich nach Schlaganfällen positiv auf das Gehirn aus
Chinesische Forscher haben 21 Studien mit insgesamt 1421 Patienten ausgewertet und sind dabei zu dem Ergebnis gelangt, dass nach einem Schlaganfall nach einer drei- bis vierwöchigen Behandlung mit Akupunktur oder mit konventionellen Medikamenten die kognitiven Werte der akupunktierten Patienten signifikant besser waren.
(A meta-analysis of acupuncture use in the treatment of cognitive impairment after stroke, J Altern Complement Med, Juli 2014, 20(7), 535-44)

Akupunktur bei Arthrose
Kanadische Forscher haben 12 Studien mit 1763 Arthrose-Patienten ausgewertet und sind zu dem Ergebnis gelangt, dass Akupunktur im Vergleich zu Sham-Akupunktur, konventioneller Therapie und keiner Behandlung zu signifikanten Verbesserungen bei Schmerzintensität, Beweglichkeit und gesundheitsbezogener Lebensqualität geführt hat. Wenn die Behandlung länger als vier Wochen dauerte, konnte die Schmerzintensität stärker reduziert werden.
(Pain management with acupuncture in osteoarthritis: a systematic review and meta-analysis, BMC Complement Altern Med, 23. August 2014, 14, 312)

Akupunktur verbessert Immunität bei Chemotherapie
Portugiesische Forscher haben 18 Patienten mit Dickdarmkrebs eine Woche vor Beginn der Chemotherapie bis zum Beginn des zweiten Therapiezyklus insgesamt sechsmal zweimal wöchentlich entweder mit Akupunktur behandelt oder als Kontrollgruppe auf eine Warteliste gesetzt. Akupunktiert wurden die Punkte H3/Le3 (taichong), S36/Ma36 (zusanli), L6/Mi6 MP6 (sanyinjiao), F39/Gb39 (xuanzhong), IC4/Di4 (hegu), Pc5/KS5 (jianshi), T5/3E5 (waiguan), P7/Lu7 (lieque). Mit rauchloser Moxibustion wurden die Punkte IT6/Dü6 (yanglao), T5/3E5 (waiguan), S32/Ma32(futu) und Rs6/KG6 (qihai) behandelt.

Dabei zeigten sich im Gegensatz zur Kontrollgruppe positive Trends bei den Werten für die Gesamtheit der Leukozyten, Neutrophilen, NK-Zellen und B-Zellen. Die erhöhten Leukozyten- und Neutrophilenwerte führten zu einem signifikanten Rückgang der Leukopenie- undNeutropenierate. Außerdem kam es im Vergleich zur Kontrollgruppe zu einer Verdoppelung der NK-Zellen und einer signifikanten Reduzierung von Ängstlichkeit und Depressivität.

(Effects of acupuncture on leucopenia, neutropenia, NK, and B cells in cancer patients: a randomized pilot study, Evid Based ComplementAlternat Med, 2014:217397)

Aus der Forschung (dem Newsletter der SMS entnommen)

Aus der Forschung (dem Newsletter der SMS entnommen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere