Akupunktur gegen präoperative Ängste

Eine koreanische Metaanalyse gelangte bei der Auswertung von 14 Studien mit 1034 Versuchspersonen zu dem Ergebnis, dass in sechs Studien, die den State-Trait Anxiety Inventory-State (STAI-S) zugrunde gelegt hatten, Akupunktur zu einem stärkeren Rückgang der präoperativen Ängste führte als Sham-Akupunktur. Auch die restlichen 8 Studien, die ihren Erhebungen die Visuelle Analogskala (VAS) zugrunde gelegt hatten, zeigten signifikante Unterschiede zwischen Akupunktur und Sham-Akupunktur.

(Efficacy of acupuncture in reducing preoperative anxiety: a meta-analysis, Evid Based Complement Alternat Med, 2014, 2014:850367)

Akupunktur verbessert Konnektivität des Gehirns bei idiopathischer Fazialisparese (Bell´s palsy)

Chinesische Forscher haben mithilfe von fMRT die Auswirkung von Akupunktur auf IC4/Di4 (hegu) auf die Konnektivität zwischen verschiedenen Hirnregionen bei 20 Patienten mit idiopathischer Fazialisparese und 28 gesunden Personen untersucht. Dabei zeigten sich bei den Fazialisparese-Patienten im Gegensatz zu den gesunden und genesenen Versuchspersonen signifikante Konnektivitätsveränderungen im somatosensorischen Cortex.

(Acupuncture-induced changes in functional connectivity of the primary somatosensory cortex varied with pathological stages of Bell´s palsy, Neuroreport, 1. Oktober 2014, 25(14), 1162-68)

Akupunktur auf C7/He7 (shenmen) beeinflusst Herzfrequenzvariabilität

Chinesische Forscher haben 120 gesunde Personen in vier Gruppen unterteilt, die folgendermaßen behandelt wurden: auf C7/He7 (shenmen) mit Verum-Akupunktur; auf C7/He7 (shenmen) mit nicht-invasiver Sham-Akupunktur; auf einem Sham-Punkt mit Verum Akupunktur; keine Behandlung. Bei jeder Behandlung wurde 10 Minuten vor, während und nach der Behandlung die Herzfrequenzvariabilität (HFV) aufgezeichnet. Dabei zeigte sich, dass Verum-Akupunktur auf C7/He7 (shenmen) im Gegensatz zu Sham-Akupunktur und keiner Behandlung die HFV erhöhte, vermutlich mittels Stimulation des Parasympathikus.

(Effect of acupuncture at HE7 on heart rate variability: an exploratory study, Acupunct Med, 4. Dezember 2014, pii:acupmed-2013-010441)

Akupunkturpunktekombination „Vier Tore“ hat spezielle Auswirkungen auf das Gehirn

Chinesische Wissenschaftler haben 31 gesunde Personen auf der Punktekombination Siguan („Vier Tore“, IC4/Di4 (hegu) bilateral und H3/Le3 (taichong) bilateral) entweder mit Verum-Akupunktur oder mit Sham-Akupunktur (1 cm neben den Punkten) behandelt. Die während der Akupunktur gewonnenen fMRT-Daten zeigten bei Siguan-Akupunktur ein starkes Ansteigen der neuronalen Aktivitäten und signifikante Unterschiede zwischen einer Stimulation auf Verum- und Sham-Punkten. Unter den Hirnregionen, die durch die Verum-Akupunktur stärker stimuliert wurden, waren somatosensorischer Cortex, limbisch/paralimbisches System, visueller Cortex, Basalganglien und Kleinhirn.

(An FMRI study of neuronal specificity in acupuncture: the multiacupoint siguan and ist sham point, Evid Based Complement Alternat Med, 2014, 2014:103491)

Antioxidative Wirkung von Akupunktur

Ein Review chinesischer Forscher zeigt, wie Akupunktur oxidativen Schädigungen vorbeugen und die antioxidative Abwehr durch Redoxsystem, antioxidatives System, antiinflammatorisches System, Nervensytem und andere Signaltransduktionswege verbessern kann. Dies könnte die Wirkweise der Akupunktur bei Krankheiten wie vaskuläre Demenz, Alzheimer, Parkinson und arterielle Hypertonie erklären.

(Acupuncture mechanism and redox equilibrium, Evid Based Coplement Alternat Med, 2014, 2014:483294)

 

Quelle: dem Newsletter der SMS entnommen

Ein Gedanke zu „Akupunktur gegen präoperative Ängste“

  1. Hallo, das ist eine interessante Zusammenstellung von Studien zur Akupunktur. Besonders spannend finde ich das Thema „Antioxidative Wirkungen der Akupunktur“. Auch die Beeinflussung der Herzfrequenzvariabilität ist ein spannendes Thema.
    Gruß
    Klaus Schleusener, Karlsruhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.