Akupunktur bei Morbus Crohn

Bei einer chinesischen Studie wurden 92 Patienten mit Morbus Crohn zwölf Wochen lang dreimal wöchentlich entweder mit pflanzlicher Moxibustion kombiniert mit Akupunktur behandelt oder mitnicht-pflanzlicher Placebo-Moxibustion in Verbindung mit oberflächlicher Akupunktur auf Nicht-Akupunkturpunkten. Daraufhin gingen die Crohn´s Disease Activity Index-Werte in beiden Gruppensignifikant zurück. In der Moxibustiongruppe war die Wirkung jedoch signifikant größer als in der Kontrollgruppe. Außerdem blieben die Verbesserungen in der Moxibustiongruppe bei der Nachuntersuchung nach 24 Wochen im Gegensatz zur Kontrollgruppe unvermindert. In beiden Gruppen stellten sich signifikante Verbesserungen der Lebensqualität ein, die jedoch in der Moxibustiongruppe noch einmal signifikant größer waren als in der Kontrollgruppe. Außerdem hatten die Patienten der Moxibustiongruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant stärker reduziertes C-reaktives Protein und bessere Intestinale-Histologie-Werte.

(Randomized controlled trial: Moxibustion and acupuncture for the treatment of Crohn´s disease, World J Gastroenterol, 21. Aug. 2014, 20(31), 11000-11) http://www.akupunktur.ch/smsnewsletter/lt.php?id=YkkEBhhTCQZNUAJaAw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.