2016 Jahr des Feuer-Affen

Das Jahr der Holz-Ziege endet mit viel Bewegung, die nun mal zum Element Holz gehört. Es stellt sich deshalb keine Ruhe, wie gewohnt in der Jahreszeit des Winters, ein. Es treibt weiter aus und die Herden von Menschen ziehen weiter in Richtung der westlichen Welt.
Was erwartet uns jetzt 2016 – nach solch einem Jahr? Zunächst hat es einen Anfangspunkt – pünktlich zum zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende beginnt das Jahr am 8.2.2016. Und es hat auch einen Namen: Feuer-Affe! Nach dem Schritt des Holz-Elements folgt das Element Feuer.
Die Bedeutung liegt hierbei in dem Erreichen einer Art Spitze oder Gipfel; es wird alles noch mal hoch zum Kopf gezogen. Und das ist auch gut so!! Waren die Menschen doch grösstenteils kopflos und von ihren Emotionen geleitet, kommt jetzt die nötige Klarheit und damit die Kraft des Unterscheidens an den Start.
Es ist das Feuer, dass diese Verstandes-Kraft mit sich bringt. Es hilft zu differenzieren und zu diskriminieren (im Sinne von Erkenntnis über die Wertmässigkeit erlangen), um letztendlich eine fällige Entscheidung herbei zu führen. Es spaltet und trennt und bringt dadurch Licht ins Dunkle. Ja, es wird tatsächlich heller und die Dinge werden zu dem noch sichtbarer – das hatte sich bereits im vergangenen Jahr angedeutet.
Aus Sicht der Himmelsstämme haben wir es mit dem Himmelsstamm Ping zu tun. Dieser bringt die geballte Kraft der Ratio mit einer guten Portion Intuition mit sich.
Das Element Wasser spielt in diesem Jahr auch eine entscheidende Rolle und bringt dadurch Feuer und Wasser zu einander – die Feuer-Wasser-Achse steht und die beiden wiederstrebenden Kräfte werden zentriert.
Gepaart ist das Element Feuer mit dem Tierkreiszeichen des Affen. Der Edenzweig Shen ist hierfür der Namensgeber.
Die Empfindsamkeit, die bisweilen auch schon mal in Richtung Empfindlichkeit gehen kann, unterstützt den Charakter dieses Jahres weiter in dem Vorhaben des Unterscheidens und der Fähigkeit das Richtige, das Reine und das Wahre für sich selbst zu finden.
Die Weisheit wurzelt in der Verbeugung und dem Wissen gegenüber etwas Grösserem als wir es sind. Nennen wir es an dieser Stelle Evolution – der unaufhörliche Fortschritt des Qi. Es führt zu ständiger Verbesserung und Anpassung an die gegebenen Umstände des Lebens. Dieser Prozess setzt eine gewisse Klarheit und einen gewissen Willen tief in uns selbst voraus. Die Symbolkraft der Zahl neun, die dem Affen in der Reihenfolge der 12 Tierkreiszeichen zugeordnet wird, drückt dieses Erreichen des höchsten Punktes und die damit verbundene Perfektion sehr deutlich aus.
Die Textzeilen, die der Legende nach von Buddha an die einzelnen Tierkreiszeichen gerichtet sind, helfen uns auch in diesem Jahr, die Sequenzen des Qi`s von Jahr zu Jahr besser zu verstehen:

Dir, Affe, gebe ich Einblick und die Kraft zur Unterscheidung.
Du bewahrst, was gut und notwendig ist.Du lässt das Ungeeignete gehen.Du gibst Hoffnung in Zeiten des Stillstands.Du bist die versteckte Kraft hinter neuen Idealen.Du bist der Herrscher der Blase.Dein Leben bedeutet Überleben, besonders in Zeiten des Unglücks. Du bist erfolgreich wegen deiner Intuition und deinem Sinn für Humor. Du zeigst Freiheit im emotionalen und kreativen Ausdruck. Und du hast die Kraft, unangemessene Gefühle loszulassen. Ausserdem zeigst du keine Hemmung im Umgang mit Sexualität. Dies ist der Weg, um Zeiten des Unglücks zu überwinden
Damit dir deine Arbeit gut gelingt, gebe ich dir die Tugend des Humors. Aber sei vorsichtig. Wenn du dogmatisch und unempfänglich wirst und deinen Humor vergisst, werden deine Handlungen scheitern. Du wirst konservativ, an veralteten Gefühlen hängend und unempfänglich für neue. Du wirst gehemmt in deinen Gefühlen, deiner Kreativität und deinem sexuellen Ausdruck. Und du nimmst deine blockierte Situation nicht wahr. So nutze deine Qualitäten gut.

Abschliessend sei für das Jahr des Feuer-Affen erwähnt, dass in jedem Erreichen des Höhepunktes eine Stockung kurz vorher erfolgen kann. Dem, der diese Situation mit Humor und Leichtigkeit nehmen kann, verspricht es Glück und ein Weiterkommen hoch zum Gipfel – das fällige Durchatmen wird sich daraufhin einstellen.
Das Element Feuer zeigt uns dieses Jahr, wie alles im Leben seine zwei Seiten hat. Die eine Seite steht für das Erreichen des Höhepunktes; die andere Seite für die Umkehr nach unten in Richtung der Erde.

Dieses Jahr 2016, vermag Beides zu können. Der Affe stellt den Fokus scharf und verdeutlicht Dinge so wie sie sind, allerdings ohne dabei den Finger in die Wunde legen zu müssen. Vielmehr beugt sich das Qi für ein höheres Ziel und gibt nicht dem zu stark verletzenden Lupeneffekt des Verstandes nach.
Wir werden vorbereitet für das All-Eins-Sein – nach der Erkenntnis folgt der Zusammenschluss in Form einzelner Individuen, die sich ihrer selbst bewusst sind und sich dadurch abgrenzen können.

Frank Westenburger, Oberursel, Frank.Westenburger@t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.