Heilpraktiker in München

089 -5502 7700

Naturheilkunde und Heilpraktiker

In unseren Praxen (München und Berlin)  sind wir seit Jahrzehnten als Heilpraktiker die Spezialisten für Naturheilkunde und Chinesische Medizin. Unsere Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Allergien, Schmerzen, Umweltbelastung, Burn-out, Verdauungsproblemen und unerfülltem Kinderwunsch. Wir bieten unter anderem Akupunktur, chin. Kräutertherapie und Tuina-Massage, Laserakupunktur, Schmerztherapie, Colonhydro-Therapie, Blutdiagnose im Dunkelfeld, Elektro-Akupunktur nach Voll und integrative Osteopathie.


Dr. phil. Dagmar Hemm und Andreas Noll

Dr. phil Dagmar Hemm
Naturheilpraxis Dr. phil. Dagmar Hemm
Schützenstr. 8, 80335 München
Tel.: 089-55027700
Fax: 030-7001430018
info@praxis-hemm.de
Andreas A.Noll
Praxis von Visiting Prof. (Univ. Chengdu,China)
Andreas A. Noll
Schützenstr. 8, 80335 München
Nachodstr.7, 10779 Berlin
Telefon: 089- 55027722 (München)
030-8312344 (Berlin) Fax: 030-700143-0018 (beide Praxen) info@praxis-noll.de

Zunächst heißt es einen weit verbreiteten Irrtum aufzuklären. DIE chinesische Medizin gibt es nicht. Chinesische Heilkunde ist in den letzten 3500 Jahren entstanden, und viele viele Ärzte und Philosophen, Staatsmänner und Schamanen, Zauberer und Priester, Dichter und Scharlatane haben ihre Spuren hinterlassen.
Politische Überlegungen führten zu bewussten Veränderungen des Heilsystems, fremde Kulturen drückten der chinesischen Medizin ihren Stempel auf, Karawanen brachten über die Seidenstraße nicht nur Gewürze und Seide, sondern auch heilkundliches Wissen nach Peking und Xian.
Das alles führte dazu, dass wir heute in der ‚TCM‘ ein Konglomerat verschiedener Denkansätze vorfinden, die alle irgendwann wichtig und wertvoll waren. Die aber alle ihre Wirksamkeit und Berechtigung hatten und haben!
In einem alten Text, dem “Hungfan”, habe ich aus heutiger Sicht Ungewohntes, Verwirrendes, aber durchaus Aktuelles gefunden- es verdeutlicht die Einheit von Menschen- und Weltsicht von 2200 Jahren:
-Das Benehmen sollte höflich sein, und das geht dann einher mit Ernst und Würde. Klimatisch zugeordnet ist dem der Regen – ein Zuwiderhandeln gegen dieses gute Benehmen durch Zerfahrenheit führt dann zu heftigen Regenfällen.
-Das Sprechen sollte immer wohlwollend und zustimmend sein, dann herrscht Ordnung und eitel Sonnenschein; handelt man diesem Prinzip zuwider, so folgt aus dieser Anmaßung der eigenen Überheblichkeit eine brennende Sonnenperiode.
-Das Sehen – es hat klar zu sein, und eine ungetrübte Wahrnehmung führt dann zu Weisheit. Wir wissen, dass diese Fähigkeit der klaren Wahrnehmung zur Wandlungsphase Feuer gehört und somit mit Hitze einhergeht. Konsequenterweise führ dann Unklarheit zu Hitzeperioden im Land.
-Das Hören soll deutlich sein, das führt dann zu wohldurchdachtem Verhalten. Hastigkeit ist dem abträglich und kann dann zu Kälteeinbrüchen führen.
-Denken sollte man scharfsinnig, dann erreicht man Einsichten bis hin zu einer gewissen Heiligkeit. Diese ist mit dem Wind assoziiert. Dummheit begünstigt somit das Entstehen von Stürmen…Ein netter Gedanke, wenn man diese uralte Wissen der Chinesen an die meteorologischen Institute verkaufen könnte…

Jahreszeit

alles Tun, jede Arbeit, jeder Entwicklungsprozess wird nach der alten daoistischen chinesischen Naturphilosophie und somit auch nach der chinesischen Heilkunde als ein zyklischer Vorgang betrachtet. Ein Vorgang, der in Form von 5 Entwicklungsstufen einen Kreis beschreibt, dessen Anfang und Ende ineinander übergehen, sich gegenseitig bedingen: Um etwas Neues anfangen zu können, muss man erst einmal das Alte beenden und zu einem Abschluss bringen. Alles auf dieser Welt entspricht diesem Gesetz, unser eigenes Leben, unsere tagtägliche Arbeit, die Jahreszeiten, der Lauf der Gestirne.
So spiegelt sich auch der Wandel, die Zyklen der Jahreszeiten im Verhalten der Menschen wider. Das Typische, die Wirktendenz, die das Geschehen im Makrokosmos bedingt, ruft auch bei uns ebensolche Verhaltensmuster, entsprechendes Fühlen und Handeln hervor.
Herbst- die Zeit um die Tagundnachtgleiche am 21.September herum- bedeutet, dass das Jahr sich allmählich dem Ende zuneigt. Der Sommer, der Spätsommer sind nun vorbei. Die Tage werden merklich kürzer, die Nächte länger und kühler. Die Blütezeit, die Zeit der mächtigen Entfaltung der Kräfte der Natur ist vorbei. Pflanzen haben mit Hilfe der Energie der Sonne ihre Früchte und Samen ausgebildet, sie neigen sich jetzt wieder der Erde zu, welken, kehren wieder zur Erde zurück. Die Tiere fressen sich reichlichen Vorrat an. Der Mensch bringt die Ernte ein, man konserviert Nahrungsmittel für den Winter, für die Zeit, in der es natürlicherweise keine frischen Nahrungsmittel gibt. Das absolute Yang des Sommers, die am weitesten nach auflen entfaltete Aktivität ist beendet. Die Zeit des absoluten Yin, der Winter wird vorbereitet. Die Natur und auch wir stellen uns ein auf eine Zeit der Ruhe und Erholung, der häuslichen Aktivitäten und einer vieles bedeckenden Dunkelheit.
Sammeln, Sortieren, Einbringen- diese Begriffe könnten die jetzt anfallenden Tätigkeiten beschreiben. Loslassen können von hektischen Aktivitäten, von der Fülle der Natur, das Nützliche bewahren aber auch weggeben zu können das ist das DAO des Herbstes, der im Zyklus der fünf Wandlungsphasen durch die Phase METALL charakterisiert ist.
Metall kommt aus der Erde, entsteht aus der Erde, es wird mit Hilfe des Feuers gebogen, geformt und gereinigt. Das Metall bringt das Wasser hervor- so ist der Zyklus, die gegenseitige Beeinflussung der Wandlungsphasen untereinander.
Formung und Reinigung sind ebenfalls wichtige Begriffe, die helfen können, das Wirkprinzip, den Sinn oder das DAO des Herbstes zu verstehen. Wenn man sich diesem TAO entsprechend verhält, bleibt der Mensch im Einklang mit der Natur und somit von Krankheiten verschont.

Sich in der Abenddämmerung zu Bett legen, im Morgengrauen beim Hahnenschrei aufstehen, das Qi in Ruhe zu lassen, die übermässige Aktion des Herbstes zu dämpfen, die Geistesenergie zu bewahren und die Energie der Lungen zu reinigen: wer so handelt, lebt im Einklang mit der Energie des Herbstes; das ist das Dao, um die Herbstenergie zu schützen. (Huang Di Nei Jing, I 3)

Man soll also jetzt seine Energien zurückschrauben. Aktivität ist Yang-Energie, die sich jetzt im Herbst zurückziehen soll, nachdem sie im Sommer das Yin ernährt und geschützt hat, uns ebenso wie den Pflanzen und Tieren geholfen hat, grosse Reserven anzulegen. So wie sich das Yang im Winter unter dem mächtigen Yin verbergen soll, so sollen auch unsere Aktivitäten darauf abzielen, diesen Rückzug zu fördern, loszulassen und zur Ruhe zu kommen.
Den fünf Wandlungsphasen entsprechen in uns fünf Funktionssysteme, die zwar mit auch bei uns gebräuchlichen Organbegriffen benannt werden, aber anders als in der westlichen Heilkunde Funktionen auf der körperlichen, seelischen und geistig-emotionalen Ebene umfassen.
Als charakteristisch für die Wandlungsphase Metall, den Herbst haben wir die Funktionen des Sortierens, des Geben und Nehmen, das Sammeln und zur-Ruhe-kommen kennen gelernt. In uns werden diese Abläufe durch die Lunge repräsentiert. Bei der Atmung wird Sauerstoff der Luft entnommen, für den Organismus unnütze Substanzen werden abgegeben an die Aussenwelt, und zwar ohne dass wir diese willentlich beeinflussen können. Aufnehmen und Abgeben, ein Vorgang, den wir bei der Intuition ebenfalls wieder finden. Die Intuition ist eine wesentlich Fähigkeit, die nach der chinesischen Heilkunde mit der Funktion der Lunge zusammenhängt. Zum anderen bürgt die Lunge aber auch für den Kontakt mit der Aussenwelt, sie stellt die Verbindung her zwischen Mikro-und Makrokosmos, zwischen Innenwelt und Aussenwelt. Ebenso wie die Haut. Hier ist der Kontakt mit dem Kosmos, hier wird die himmlische Energie aufgenommen und verbindet sich mit der von der Erde kommenden Nahrungsenergie. Himmlisches Qi und das Qi der Erde vereinen sich in der Lunge. Der Stoffwechsel, das Leben wird hier garantiert durch das Zusammenspiel von Yin und Yang.
Das alles bedeutet aber auch, dass sich in der Lunge und den mit ihr assoziierten Organen Haut und Darm die Abwehrenergie befinden muss. Wenn diese Wehrenergie (Wei Qi) zu schwach ist, können von hier aus krankmachende Stoffe in den Körper eindringen.
ähnliche Entsprechungen finden wir auch im seelisch-geistigen Bereich. Sortieren und Sammeln, das heißt exakte Unterscheidung und Differenzierung. Zu-sich-selbst-finden, seine eigene Identität und persönlichen Nutzen beachten können, aber auch loslassen und abgeben können. Kritikloses Akzeptieren des Vorgegebenen, fanatische Buchgläubigkeit sind ebenso Indizien für eine Fehlfunktion der Wandlungsphase Metall in uns wie Geiz und Habsucht, aber auch wenn das Intuitive, nicht rational Begründbare für uns beim Arbeiten und Denken im Vordergrund stehen. Exaktes Arbeiten, Spass an geometrischen Figuren, an logisch miteinander verknüpften Zusammenhängen- Menschen mit diesen Charakterzügen haben im Herbst ihre Zeit.

Aber der Herbst ist auch die Zeit der Trauer. Das ist die Stimmung, die einen bedrückt, die sich lähmend schwer auf die Brust legt und einem die Luft nimmt. Trauer ¸überwältigt, lässt den Kontakt mit der Aussenwelt abbrechen. Man zieht sich zurück, die Verbindung zwischen Yin und Yang ist gestört. Wenn dieser Zustand lange anhält, wird das Yin erschöpft und kann auch nicht wieder aufgefüllt werden.

Wenn das DAO des Herbstes befolgt wird, ist der Mensch vorbereitet auf mögliche Schädigungen. Er wird den Winter in jeder Hinsicht wohlgenährt und in Ruhe verbringen, um im Frühjahr, noch aus den Reserven zehrend, kraftvoll neue Impulse empfangen und neue Aktivitäten beginnen zu können

Hinweis: Unser sehr gut besuchtes Forum ist leider in die Jahre gekommen. Ab sofort haben wir für Sie ein neues Forum aufgelegt. Die  vielen Beiträge unseres bisherigen Heilpraktiker-Forums können  natürlich noch durchgelesen werden. Neue Themen und Beiträge nur noch im aktuellen Forum. Vielen Dank!

    • Forum
    • Themen
    • Beiträge
    • Letzte Aktualisierung
    • Heilpraktikerausbildung
      Dieses Forum steht jedem Interessenten offen und jeder kann sich hier zum Thema äußern. In diesem Forum geht es um Fragen und Antworten zur Heilpraktikerausbildung.
    • 0
    • 0
    • Keine Themen